Das Wochenwetter – zunächst noch schwülheiß gewittrig, nach Wochenmitte warm, aber wechselhaft

Am Montag ist es zunächst noch wechselnd bewölkt mit dem einen oder anderen Schauer. Am Nachmittag ist es südlich der Donau häufig sonnig, lediglich am Alpenrand sind am Abend vereinzelte Gewitter möglich. Die Nachmittagswerte verteilen sich zwischen 27 und 28 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nord. In der Nacht zum Dienstag zeigt sich der Himmel meist gering bewölkt. Die Tiefstwerte liegen zwischen 17 und 18 Grad.


Am Dienstag scheint die Sonne häufig. An den Alpen können sich am Nachmittag vereinzelt Schauer und Gewitter entwickeln. Die Temperatur steigt auf heiße 31 bis 32 Grad an. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Mittwoch klingen eventuelle Schauer oder Gewitter an den Alpen rasch ab. Sonst ist es teils wolkig, teils klar. Die Luft kühlt auf 18 bis 19 Grad ab.


Am Mittwoch scheint vormittags neben lockeren Wolken die Sonne. Mittags bilden sich Quellwolken, ab nachmittags zwischen Donau und Alpenrand Schauer und zum Teil kräftige Gewitter, die bis abends hinein anhalten können. Die Nachmittagswerte liegen davor nochmals bei schwülheißen 30 bis 31 Grad. Der Wind weht vormittags schwach aus östlichen Richtungen, nachmittags zeitweise mäßig aus West bis Nordwest. In Gewitternähe sind zum Teil schwere Sturmböen möglich. In der Nacht zum Donnerstag kommt es zu weiteren Schauern und Gewittern, die lokal weiterhin kräftig sein können. Die Temperatur sinkt auf 19 bis 20 Grad.


Am Donnerstag fällt neben zeitweiligen Sonnenschein gebietsweise schauerartiger Regen. Einzelne Gewitter sind auch dabei. Auflockerungen sind selten. Die Höchstwerte liegen zwischen 23 und 24 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, zum Teil frisch aus West bis Nordwest. In Gewitternähe sind starke bis stürmische Böen möglich. In der Nacht zum Freitag gibt es südlich der Donau vor allem anfangs noch Schauer oder Gewitter. Die Temperatur geht zurück auf 16 bis 17 Grad.


Am Freitag ist es teils heiter, teils wolkig und vor allem zwischen Donau und Alpen entwickeln sich im Tagesverlauf Schauer und Gewitter. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 25 und 26 Grad. Es weht schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen, in Gewitternähe frischt er stärker auf. In der Nacht zum Samstag werden Tiefsttemperaturen zwischen 15 und 16 Grad erwartet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0