Das Wochenendwetter – der Sommer dreht auf, Bullenhitze mit bis zu 35 Grad, Gewitterrisiko nimmt leicht zu

Am Freitag scheint von früh bis spät die Sonne. Dabei ziehen nur einzelne hohe Wolkenfelder durch. Nachmittags bilden sich von Westen her und am Alpenrand Quellwolken und nachfolgend besteht vom westlichen Alpenrand her ein geringes Risiko für Gewitter. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen heißen 32 und 33 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen nachmittags zeitweise frisch aus meist östlichen Richtungen. In der Nacht zum Samstag geht die Temperatur bei meist klarem Himmel auf 17 bis 18 Grad zurück.


Am Samstag setzt sich das sonnenreiche Wetter mit heißen Temperaturen zwischen 33 und 34 Grad fort. Das Gewitterrisiko bleibt vom westlichen Alpenrand her gering. Der Wind weht schwach bis mäßig, nachmittags in Böen teils frisch um Ost. In der Nacht zum Sonntag kühlt es bei meist klarem Himmel auf 18 bis 19 Grad ab.


Am Sonntag startet der Tag mit viel Sonnenschein. Im Tagesverlauf gibt es dann von Westen und aus den Alpen heraus vereinzelt Schauer und Gewitter, die zum Teil kräftig ausfallen können. Mit Höchstwerten zwischen 34 und 35 Grad wird es sehr heiß. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus östlicher Richtung. In der Nacht zum Montag ist es meist gering bewölkt. Die Temperatur geht auf Werte zwischen 18 und 19 zurück.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0