Das Wochenendwetter – Temperatursturz und viel Regen am Freitag, Samstag & Sonntag wieder freundlich & trocken, aber kühl

Am Freitag ist es meist stark bewölkt und es regnet häufig, südlich der Donau zeitweise auch kräftiger und anhaltend, mitunter auch Gewitter möglich. Die Höchsttemperaturen erreichen nur noch Höchstwerte von 13 bis 15 Grad. Der Wind weht zeitweise mäßig und in Böen frisch aus Südwest bis West und dreht im Tagesverlauf auf Nord. In der Nacht zum Samstag fällt vor allem südlich der Donau zunächst noch Regen, zu den Alpen hin regnet es auch kräftig und anhaltend. In der zweiten Nachthälfte lässt der Regen von Norden her langsam nach und es lockert gebietsweise etwas auf. Die Temperaturen sinken auf 3 bis 5 Grad ab.


Am Samstag regnet es anfangs noch Richtung Alpenrand etwas, sonst ist es wolkig und im Tagesverlauf auch gering bewölkt mit längeren sonnigen Abschnitten. Die Temperatur steigt auf Maximalwerte von 11 bis 12 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen frisch aus Nordost. In der Nacht zum Sonntag klart der Himmel vielerorts auf. Die Temperatur geht auf 0 bis 1 Grad zurück.


Am Sonntag zeigt sich die Sonne wieder recht häufig und es bleibt überall trocken. Die Höchstwerte liegen bei 12 bis 14 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen frisch aus Nordost. In der Nacht zum Montag ist es wechselnd bewölkt und es bleibt trocken. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 0 und 1 Grad.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0