Das Wochenwetter – nass und trüb bei kühlen Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt

Am Montag ist der Himmel bedeckt, aus dem gelegentlich geringer Regen fällt, der in höheren Lagen des Alpenvorlandes auch gefrieren kann. Direkt in den Alpen gibt es Auflockerungen. Die Höchstwerte verteilen sich zwischen maximal 1 bis 3 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen frisch bis stark aus Nordost. In der Nacht zum Dienstag bleibt es überwiegend dicht bewölkt. Hier und da fällt noch etwas Regen. Die Schneefallgrenze liegt an den Alpen bei 1700 m. Die Tiefstwerte verteilen sich zwischen 0 und 2 Grad. Stellenweise tritt Glätte durch Überfrieren auf.


Am Dienstag ist der Himmel bedeckt. Gelegentlich regnet es etwas. Die Schneefallgrenze liegt dabei um 1400 m an den Alpen. Die Neuschneemengen sind aber sehr gering. Die Höchstwerte liegen zwischen 1 bis 3 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig um Nordost. In der Nacht zum Mittwoch fällt aus meist dichter Bewölkung hier und da etwas Regen, oberhalb etwa 1300 m an den Alpen geringfügiger Schnee. In Richtung Nordosten lockern die Wolken ab und zu auf. Stellenweise bildet sich Nebel. Die Luft kühlt auf 0 bis 1 Grad ab. Gebietsweise kommt es zu Glätte durch Überfrieren oder durch Reif.


Am Mittwoch ist der Himmel meist bedeckt. Überwiegend bleibt es aber trocken. Chancen auf etwas Sonnenschein gibt es meist nur am direkten Alpenrand. Die Temperatur steigt maximal auf 1 bis 2 Grad an. Es weht schwacher bis mäßiger Nordostwind. In der Nacht zum Donnerstag bleibt die Wolkendecke überwiegend dicht. Stellenweise ist es auch neblig-trüb. Die Temperatur geht auf 0 bis 1 Grad zurück. Stellenweise wird es glatt durch überfrierende Nässe oder Reif.


Am Donnerstag scheint am direkten Alpenrand und im höheren Gebieten häufig die Sonne. Abseits von diesen Regionen bleibt es den ganzen Tag über trüb. In den Gebieten mit Hochnebel bewegen sich die Temperaturen zwischen 0 und 2 Grad, an den Alpen sind bis 8 Grad möglich. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Ost. In der Nacht zum Freitag ist der Himmel bedeckt, nur in höheren Lagen verläuft die Nacht zeitweise klar. Die Frühwerte liegen zwischen 0 und 1 Grad. Stellenweise entsteht Nebel, örtlich ist zudem Glätte durch Reif möglich.


Am Freitag ist es teils hochnebelartig bewölkt und es überwiegen Wolken und vereinzelt kann es ein wenig regnen oder in den Alpen schneien. Dabei besteht Glättegefahr. Die Temperatur erreicht Höchstwerte von 1 bis 2 Grad. Der Wind weht meist schwach aus Nord bis West. In der Nacht zum Samstag kommt von Nordwesten etwas Regen auf. Es sind Tiefsttemperaturen zwischen 0 und 1 Grad zu erwarten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0